Aktuelles

Absage des Tages der offenen Tür 08.01.2021

Informationen für Eltern der neuen Fünftklässler im Schuljahr 2021/2022

Leider müssen wir aufgrund der aktuellen Ereignisse, den Tag der offenen Tür – zumindest vor Ort – absagen. Am geplanten Durchführungstag , Donnerstag dem 14.01.2020, werden Sie Materialien auf unserer Homepage vorfinden, die Ihnen zumindest digital einen Einblick ermöglichen sollen. Falls Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne in den regulären Schulöffnungszeiten im Sekretariat (05732/3779).


Absage des Praktikums 08.01.2021

Verschiebung auf unbestimmte Zeit

Leider müssen wir das Praktikum unserer neunten Klassen für den geplanten Zeitraum im Februar absagen. Wann und in welchem Umfang das Praktikum nachgeholt werden kann, wird nun mit dem Schulamt abgesprochen und ist zeitlich von der weiteren Pandemieentwicklung abhängig. Falls es doch schon im Februar zu einer neuen Präsenzregelung an den Schulen kommen sollte, würde trotzdem regulärer Unterricht unter den gegebenen Umständen für die neunten Klassen stattfinden. Wir bitten um ihr Verständnis und Betriebe, Eltern und Schüler gegebenenfalls in Kontakt zu treten, um die Möglichkeit einer Verschiebung abzusprechen.


Lehrreiche Abfallsammlung 07.12.2020

Projekttag zum Thema Mülltrennung

Aus der Neuen Westfälischen vom 9.11.2020
Von Sonja Töbing
Mit Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet haben sich am vergangenen Freitag die Mädchen und Jungen der Klassen 5a und 5b der Städtischen Realschule Löhne auf den Weg gemacht, um rund um das Gelände an der Herforder Straße Abfall zu sammeln. Dabei fanden sie innerhalb kürzester Zeit allerlei Kuriositäten, beispielsweise ein einzelnes Rad und einen Roller. Aber eben leider auch jede Menge Rest- und Plastikmüll.
„Vorher haben wir im Unterricht über das Thema gesprochen, auch über Mülltrennung. Seit dem Umzug hierher nach Löhne-Ort fehlten in einigen Klassen immer noch die entsprechenden Behälter, jetzt haben wir alles komplettiert und zusätzlich die passenden Etiketten dazu gebastelt“, erklärte Peter Ludolf, der gemeinsam mit seiner Kollegin Anke Barduhn die Aktion leitete.
Es sei wichtig, dass die Jugendlichen schon in dem Alter verantwortungsvoll mit dem Thema Müll umgingen, denn sie gestalteten die Zukunft. „Viele Schüler wussten bereits eine Menge über die verschiedenen Aspekte des Themas, zum Beispiel über Plastikmüll in den Meeren und die Auswirkungen auf die Tierwelt“, berichtete Ludolf zufrieden. Er hoffe, dass die Mädchen und Jungen als Multiplikatoren dienten. Der Projekttag war der erste dieser Art seit dem Umzug der Realschule in das ehemalige Hauptschul-Gebäude an der Herforder Straße. Am alten Standort gab es jährliche Veranstaltungen dieser Art. „Wir hoffen, dass wir das Thema jetzt in regelmäßigen Abständen wieder aufgreifen können“, betonte Peter Ludolf. Für die Kinder war das Projekt auf jeden Fall eine spannende Abwechslung – und
lehrreich noch dazu.
Projekttag Müllsammlung 2020